Welche alkoholischen Getränke probieren Sie in Costa Rica?

Welche alkoholischen Getränke probieren Sie in Costa Rica?

Cerveza. Bist du ein Biertrinker? Dann freuen Sie sich, dass in ganz Costa Rica regelmäßig Spirituosen- und Lebensmittelgeschäfte mit Cerveza („Bier“) gefüllt werden. Das meistverkaufte Bier von Costa Rica, Imperial, ist ein amerikanisches Lager, das von vielen nordamerikanischen Besuchern geliebt wird. Es ist auch das Gesicht von Bier in Costa Rica; Imperial-Werbung ist auf Plakaten angebracht, Werbespots laufen auf Fernsehern, und die Marke sponsert jährlich Tonnen von Veranstaltungen, darunter die größte Party des Landes in Pavones. Im Ernst, Imperial ist ein Wasser positives Bier, was es zu einer großartigen Wahl für umweltbewusste Reisende macht. Wenn Sie kalorienbewusst sind, probieren Sie "Imperial Light". Pilsen, Costa Ricas älteres, mutigeres und bitter schmeckendes Bier, ist der Favorit einiger Ticos. Es besteht aus 5,1% Alkoholgehalt, der mit 4,5% feuchter ist als Imperial. Andere Biere wie Bavaria, Rock Ice und beliebte Importe wie Budweiser und Corona werden ebenfalls in Costa Rica verkauft, wenn auch in geringerem Umfang. In den letzten zehn Jahren haben Craft Beer-Kreationen an Popularität gewonnen. Im ganzen Land gibt es mehrere Mikrobrauereien, deren Brauereien häufig in Bars und Restaurants in Strandstädten und in San Jose angeboten werden.

Chicha. Typischerweise wird das fermentierte Getränk Chicha von Angehörigen indigener Gemeinschaften in Costa Rica konsumiert. Chicha hat einen bierähnlichen Geschmack und ist ein billiger Alkohol, der in Costa Rica am häufigsten aus Reis, Mais oder Ananas hergestellt wird.

Guaro. Guaro ist Costa Ricas Markenzeichen. Hergestellt aus Zuckerrohr, ist es leicht süßlich, schmeckt aber ansonsten wie ein billiger Wodka. Guaro ist einer der billigsten Liköre, die man in Costa Rica kaufen kann. Der beste Guaro, den Sie in Costa Rica bekommen können, wird von der Marke Cacique hergestellt (suchen Sie nach Cacique Superior mit einem schwarzen statt einem roten Etikett, wenn Sie das beste Produkt der Marke wünschen). Trotz seines Prestiges ist Cacique Guaro immer noch billig. Sie werden wahrscheinlich jede Art von Guaro als zu unangenehm empfinden, um sie alleine zu trinken (obwohl viele Leute Aufnahmen von dem Zeug machen), aber Sie können es auch gemischt in einem Cocktail genießen. Guaro-Saures, die Whisky-Saures auf den Punkt bringen, sind eine beliebte Wahl. Chiliguaros würzen: Sie enthalten Mandarinenlimette, Tabasco-Sauce und Salz und können als Cocktail oder Shot verzehrt werden. Andere alkoholische Bestellungen neigen dazu, Guaro einzuschließen, und zwar, weil es solch einen billigen Schnaps zu servieren gibt.

Rum. Rum ist nach Guaro das Getränk der Wahl der meisten Ticos. Die Marke Ron Centenario ist eine beliebte Wahl, deren Preis je nach Alter variiert. Normalerweise unterscheidet sich der 12-jährige Rum von den jüngeren Sorten. Produkte, die älter als 12 Jahre sind, sind ebenfalls erhältlich. Rum (vieler Marken) kann in Costa Rica in Spirituosengeschäften, Lebensmittelgeschäften und Duty-Free-Shops am Flughafen gekauft werden. In Costa Rica werden Tonnen von Getränken mit Rum zubereitet, einschließlich des beliebten Cuba Libre, einer Mischung aus Rum und Cola. Wenn Sie ein Fan dieses Getränks sind, können Sie es in einer Dose in Lebensmittelgeschäften und Spirituosengeschäften kaufen, wenn nicht in Bars und Restaurants. Sie können auch Einheimische hören, die den Cocktail als Rum con Coca („Rum mit Cola“) bezeichnen.

Vino de Coyol. Wenn Sie schon einmal in Costa Rica waren, insbesondere in der Provinz Guanacaste (ein Teil davon erstreckt sich über die Nicoya-Halbinsel), sind möglicherweise Schilder aus Pappe am Straßenrand mit der Aufschrift vino de coyol (oder kurz „Wein“) aufgefallen . Diese Zeichen werben für den Verkauf von Flaschen eines fermentierten Alkohols, der als Vino de Coyol bekannt ist. Machen Sie trotz des Spitznamens keinen Fehler. Das Getränk ist keine Art von Wein. Aus dem Saft von Coyol-Palmen hergestellt, könnte man erwarten, dass Vino de Coyol ein dicker, dunkler Schlamm eines Getränks ist, aber die meisten Sorten sind genau das Gegenteil: wolkige, weiße Zubereitungen, die leicht schmecken, ein wenig süß und überraschend luftig sind . Einige Sorten sind jedoch merklich schwerer und enthalten Geschichten über bösen Kater, ganz zu schweigen davon, dass das Getränk „Costa Ricas Mondschein“ ist. Probieren Sie es aus, wenn Sie es wagen, in moderaten Mengen.

Add your comment